WHY

Warum wir tun, was wir tun.

«Wir sind überzeugt, dass wir als Menschen und Organisationen erfolgreicher sind, wenn wir zu unserer eigenen Bestimmung finden. Und wenn wir damit andere begeistern können. Darum stehen wir jeden Morgen etwas früher auf: Um Unternehmen und Marken dabei zu unterstützen, ihren Purpose mit starken Geschichten erlebbar zu machen. Damit er die Kraft entfaltet, andere zu bewegen und zur Bewegung zu werden.»

 

 

 

 

 

 

 

 

HOW

Wie wir tun, was wir tun.

«Wir arbeiten prozessorientiert und agil: Stories sind lebendig und entwickeln sich ständig. Weil wir dazulernen, weil wir Feedbacks erhalten, weil sich die Welt weiterentwickelt.»

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WHAT

1

Story Architecture

 

Warum brauchen Sie das:

  • Weil ohne klaren Bauplan die Storytelling-Ansätze im Unternehmen zu divers und konfus werden; es gibt zu viele Akteure.
  • Weil zwischen der Vision und der Kommunikation oft eine Lücke herrscht: Es braucht eine Übersetzung.
  • Weil Storytelling-Ansätze ohne strategische Fundierung nur zu opportunistischen Kommunikationsmassnahmen führen.

Was wir liefern:

Story Strategy Playbook:

Es liefert den Bauplan für die strategische Kommunikation des Unternehmens mit Audience Profile, Setting, Framing, Task, Archetype und Content Architecture.

 

 

 

2

Story Design

 

Warum brauchen Sie das:

  • Weil erst mit starken Bildern, Metaphern und Texten ein Brand Purpose vermittelbar, erlebbar und damit sinnlich und emotional erfahrbar wird.
  • Weil erst die Purpose-Erfahrung die Kraft entwickelt, um eine nachhaltige Bewegung zu schaffen: Der Purpose muss nicht nur verstanden, sondern erlebt werden können.

Was wir liefern:

Definition der Bausteine der strategischen Kommunikation:

  • Key Branding Elements (Logo, CI/CD)
  • Key Visuals (still/bewegt)
  • Key Tonality & Wordings
  • Messaging Framework

 

Story Design Playbook:

Ein Arbeitsinstrument für alle Storyteller im Unternehmen; es hat den Charakter eines einfachen Manuals, das aufzeigt, wie die Bausteine angewendet werden sollen und was die Rollen der verschiedenen Akteure im und ausserhalb des Unternehmens sind.

 

 

 

3

Story Activation

 

Warum brauchen Sie das:

  • Weil nur eine Aktivierung der Menschen eine Bewegung schafft.
  • Weil erst die Aktivierung die Rückschlüsse liefert, die wir in einem lernenden Prozess brauchen.
  • Weil wir Beziehungen zu verschiedenen Akteuren aufbauen wollen: Für Alignment, Orientation, Engagement.

Was wir liefern:

Anwendung der Bausteine:

  • Contentproduktionen
  • Film/TV-Spots
  • Texte, Editorial
  • Digitale Werbemittel, Landingpages
  • Klassische Werbemittel
  • Magazine, Broschüren
  • POS-Material

 

Projektmanagement:

  • Internal Activation
  • Employer-Brand-Activation
  • Consumer-Brand-Activation
  • Performance Marketing (mit WHAT.digital)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Hintergrund:
Leidenschaftliche Beschäftigung mit Theorien

Zusammenarbeit mit ZHAW Departement Psychologie

By Heart setzt sich permanent und intensiv mit verschiedenen Theorien der Markenpsychologie auseinander. Daraus entstand 2005 eine Zusammenarbeit mit der ZHAW, Departement Psychologie, die bis heute anhält. Resultat dieser Zusammenarbeit ist unter anderem ein Nationalfonds-Forschungsprojekt (mit Prof. Dr. Daniel Süss und Msc Gregor Waller), das zur Aufgabe hatte, die Markenpersönlichkeit für unseren Kulturraum und Sprachraum messbar zu machen. Das Projekt konnte ein Drei-Faktoren-Modell validieren und mündete in einem neuen Messinstrument. Interessiert am entsprechenden Forschungsbericht? Ich schicke ihn gerne zu: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

Archetypen-Modell

 

Das Archetypen-Modell von C.G. Jung mag nicht wissenschaftlich in einem modernen Sinn sein, dennoch hat es uns in unserer Arbeit immer wieder unterstützt. Das Modell besitzt eine innere Logik und Plausibilität, die gerade in der Beratungsarbeit äusserst hilfreich ist: Es kann spontan damit gearbeitet werden und verlangt keine vorgängigen Erklärungen. Wir haben uns erlaubt, das Modell auch in Hinblick auf verschiedene Story-Archetypen zu schärfen und setzen es entsprechend häufig ein.

 

 

 

 

 

 

Human Experience Circle

Wir sprechen gerne von "Erlebbarkeit", wenn wir den Purpose vermitteln wollen. Dabei müssen wir immer wieder verschiedene Dimensionen von Erlebbarkeit unterscheiden: Botschaften sprechen ganz unterschiedliche Bereiche in unserem Hirn an und werden damit auch ganz unterschiedlich erlebt. Basierend auf der theoretischen Arbeit von Douglas A. Gentile und Carolyn Palmer haben wir uns ein Instrument gebaut, das uns hilft, die Erlebnis-Dimensionen systematischer zu differenzieren und damit auch gezielter zu adressieren.

 

 

 

 

 

 

Inspirationsquelle

 

Das Buch des Nobelpreisträgers und Ökonomen Robert J. Shiller ist eine Inspiration für jeden, der sich mit strategischem Storytelling auseinandersetzt. Mit dem Buch unterstreicht Shiller die Dringlichkeit, auch die Ökonomie viel stärker als das zu begreifen, was sie eigentlich schon immer war: Ein Spiegel und Spielball grosser Narrative, die weit über die Ökonomie im engeren Sinne hinausgehen. Schön ist, dass er über diese These hinaus auch aufzeigt, wie mit ihr gearbeitet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Unsere engsten Kooperationspartner.

 

Für Identität, Strategie,
Transformation

Für Performance
Marketing

Für Contentproduktion

 

Für Design-Thinking-
Methodik und Workshops

Für Markenpsychologie

 

 

 

 

info@byheart.ch
+41 44 253 70 80
By Heart Ventures AG
Waldmannstrasse 10
8001 Zürich
By Heart Ventures GmbH
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg